Support Ende für Joomla 2.5 – jetzt das Upgrade planen

Update Warnung im Joomla BackendSeit dem 31.12.2014 ist es offiziell – die Joomla Entwicklergemeinde hat den Support für die Version 2.5 mit dem Wartungsrelease 2.5.28 eingestellt. Und jetzt erscheint nach dem Einloggen in Ihr System die „Warnung“ das der Support nicht mehr gewährleistet ist.

Das Joomla BackendWas heisst das für Nutzer dieser Joomla Version?

Es gibt auf keinen Fall Grund zu akuter Besorgnis, denn vorhandene Seiten werden nicht von heute auf morgen am 31. Dezember aufhören zu funktionieren.
Aber das Signal ist eindeutig: man muss sich jetzt mit der Zukunft der eigenen Seite zeitnah auseinandersetzen und bald aktiv werden.

Denn offizielle Fehlerkorrekturen und Sicherheitspatches für Joomla 2.5 wird es in Zukunft keine mehr geben. Damit wir aber nur die seit langem verkündete Releasestrategie von Joomla umgesetzt, nach die Hauptversionen immer eine geplante Lebensdauer von 4 Jahren mit Pflege & Wartung und dem danach stattfindenden offiziellen Lebensende EOL (End of Lifetime). Hier Informationen zur Releasestrategie!
Joomla 2.5 - eines der führenden Online-Redaktionssysteme weltweitUnd dies ist bei Joomla 2.5 eben nach Beginn der Entwicklung Ende 2011 erfolgt.

Die Unterschiede zwischen Version Joomla 2.5 und Joomla 3 sind nicht so gravierend, wie bei letzten großen Versionssprung von 1.5 auf 2.5.
Joomla 3 verrichtet dank der verbesserten Codebasis seine Dienste zwar flinker, ist jetzt auch im Backend responsiv, hat verbesserte Sicherheitsmerkmale und exklusive Features wie Versionierung, Support für Microdata und Tags.
Aber allein schon aus Sicherheitserwägungen ist ein Upgrade zwingend geboten, denn  wie gesagt: es werden keine Fehlerkorrekturen mehr für die 2.5er Version rausgegeben.

badge_largeDas Upgrade des Joomla Kerns ist in beim Upgrade auf die Version 3 in aller Regel bei kleinen bis mittelgroßen Seiten zeitnah erledigt. Aber die eingesetzten Drittanbieter-Erweiterungen bilden die Tücken die eine Umstellung verkomplizieren können. Hier muss geprüft werden ob und mit welchem Zeitaufwand ein Upgrade möglich ist.

Und oft macht in diesem Zusammenhang – zumindest bei älteren Sites – auch die Überlegung Sinn im Zuge des Upgrades auch ein neues, responsives Layout umsetzen zu lassen.
Hier einige Beispiele aus unserem Kundenstamm:

Wir empfehlen: einfach direkt mit uns Kontakt aufzunehmen, damit wir einschätzen welcher Aufwand bei Ihrem System anfällt.

Anfrage zum Upgrade auf Joomla 3

3 + 1 = ?

 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.